Cannabis Legalisierung vor 20 Jahren

hanf-buttonProzess der Cannabis Legalisierung

Wie wir alle wissen hat das Cannabisverbot ganz wesentlich zur Entstehung der Legal Highs Szene beigetragen. Auch wenn eine Legalisierung von Hanf Sinn machen würde, so gibt es doch zu viele Leute die an einem Verbot verdienen. Vor 20 Jahren dachten einige Menschen das es nicht mehr lange dauern kann bis Cannabis legalisiert wird. Der folgende Fernseh-Beitrag spiegelt den damaligen Enthusiasmus wieder und bietet einen interessanten Vergleich zur Gegenwart.

Weiterlesen …

Prohibition von Volksdrogen ein Eigentor

prohibition kopfschuss2

Ist Prohibition von weitverbreiteten Rauchmitteln wie Alkohol und Cannabis gesellschaftlich und oder ökonomisch sinnvoll?

Dіе gеsеllsсhаftlісhе Аkzерtаnz mаnсhеr Rаusсhmіttеl gеht іn unsеrеn Gеsеllsсhаftеn sо wеіt, dаss dіе Κоstеn dіrеktеr Fоlgеn dеs Міssbrаuсhs (z.В. Lungеnkrеbs, Lеbеrzіrrhоsе) vіа Κrаnkеnkаssе vоn dеr Аllgеmеіnhеіt gеtrаgеn wеrdеn.

Weiterlesen …

Der Ursprung des Hanfverbotes

hanfpflanzen

Da sogenannte Legal Highs nicht so populär wären wie sie sind, wenn Cannabis legal wäre, sind diese Themen untrennbar miteinander verbunden. Dieser Artikel soll darüber informieren warum Hanf/Cannabis weltweit geächtet und verboten ist, wie es dazu kam und wer dahinter steckt.

Der Ursprung des Hanfverbotes

Dеn Ursрrung dеs Hanfvеrbоtеs fіndеt mаn іn dеr еrstеn Нälftе dеs 20. Јаhrhundеrts іn dеn UЅА. Hanf wаr vоr dіеsеr Ζеіt еіnе vіеlsеіtіgе Rоhstоffрflаnzе und еіn Gеnussmіttеl, wеlсhеs nісht аls gеsеllsсhаftlісhеs Рrоblеm gеsеhеn wurdе.

Weiterlesen …

TOP 20 der gefährlichsten Drogen (Legal Highs und Illegal Highs)

TOP 20 der gefährlichsten Drogen (Legal Highs und Illegal Highs)

 

 

In diesem Artikel möchte ich nochmal auf einen Fall aufmerksam machen bei dem sich zeigt wie sehr die Wissenschaft und die Politik auseinandergedriftet sind. Professor David Nutt hat erstmals als Wissenschaftler und Berater der Regierung die Regierenden seines Landes für deren Drogenpolitik öffentlich kritisiert und wurde dafür “abgesägt”. Aber wer ist dieser Mensch überhaupt ?

Weiterlesen …

Tschechien – Legalisierung & Entkriminalisierung 2010?

Liebe Legal-Highs Leser,

von diversen Quellen habe ich erfahren, dass unser Nachbarland Tschechien, ab dem 01.01.2010
folgende Mengen zum Eigenbedarf legalisieren wird:

15g Marihuana, 5g Haschisch, 1,5g Heroin, 1g Kokain & 5 dosen lsd

Ob man den Gerüchten & Quellen glauben schenken darf,
wird sich spätestens in ein paar Tagen zeigen.
Eine andere Frage bleibt ob der Handel (z.b in coffeeshops) auch
betrieben werden darf oder nicht.

Ich bin sehr gespannt auf das Jahr 2010, da es in einigen Ländern
in Sachen “Drogenpolitik” aufwärts gehen wird!

Weiterlesen …

Aspirin gefährlicher als Cannabis

Seit der Entlassung von Professor David Nutt gab es viel Auffsehen und Diskussionen in Großbritanien. Aus Solidarität sind ebenfalls 2 seiner Mitarbeiter zurückgetreten. Die aktuell veröffentlichte Statistik der Drogen-und Medikamententoten spricht für die Thesen von Prof. David Nutt und gegen die Regierung. Cannabis steht ganz weit hinten, selbst der Gebrauch von Aspirin ist statistisch gesehen … Weiterlesen …

E-Petition: Legalisierung weicher Drogen

Aktuell läuft eine sogenannte E-Petition zum Thema Legalisierung weicher Drogen, welche ab einer Mitzeichnerzahl von 50.000 im Bundestag geprüft und ggf. überarbeitet wird. Selbst die Entkriminalisierung von Cannabiskonsumenten könnte dabei umgesetzt werden, vorausgesetzt es sind genügend Mitzeichner auf der Liste!

Der direkte Link zur E-Petition:

Logo Grafik Zur Petition um Weiche Drogen Legalisieren
Petition Nr. 8002

Die Anmeldung im System ist kostenlos und die Mitzeichnung kann wirkungsvoll sein – immerhin ist das System bereitgestellt vom Bundestag!

Weiterlesen …

Kalifornien – Cannabis Legalisierung in naher Zukunft?

Sacramento, Kalifornien:  Die Gesetzgeber des Bundesstaates hatten am letzten Mittwoch eine Anhörung über die Regulierung und Besteuerung der kommerziellen Produktion und Verteilung von Marihuana für Erwachsene ab 21 Jahren.

Mitglieder des kalifornischen Kommites für die öffentliche Sicherheit  haben zu dem Treffen, das “Untersuchungen zur Finanziellen und Rechtlichen Stellung der Legalisierung und Regulierung von Marihuana” (Cannabis) getitelt wurde, eingeladen. Die Anhörung wurde von Tom Ammiano geleitet, dem Unterstützer des Gesetzesvorschlag 390, der zu Marihuana Kontrolle, Regulierung und Bildung vorschlägt.

Der NORML Koordinator für Kalifornien, Dale Gieringer, dränge das Kommitee dazu, Erwachsene die das Cannabis verantwortlich konsumieren, nicht weiter Einzusperren. “Die Gesetze gegen Marihuana kriminalisieren Millionen von ansonsten gesetzestreuen Kaliforniern,” sagte er. “Marihuana sollte legal sein, aus den gleichen Gründen warum Alkohol, Tabak, Koffein und andere Substanzen legal sind: (1) Millionen von Personen aus Kalifornien schätzen es wert und geniessen den Gebrauch; (2) Der Gebrauch schadet nicht der Gesellschaft; (3) Die Prohibition von Marihuana erzeugt künstlich Kriminalität und einen Schwarzmarkt, in der gleichen Art und Weise wie es bei der Alkoholprohibition war (4) Entzieht unserer Ökonomie der legalen Geschäfte die Gewinne und Umsätze.”

Der stellvertretende NORML Vorstand Paul Armentano fügte hinzu  “Die kriminalisierung in der Prohibiton von Cannabis führt dazu, dass die Strafverfolgungs- und Kontrollbehörden keinen Zugriff auf den Markt haben. Die Abwesenheit der staatlichen Kontrolle gefährdet die öffentliche Sicherheit, anstelle sie zu Fördern. Ich fordere das Kommitee auf, voranzuschreiten und eine sensible Regulierung für die Legalisierung von Cannabis in Kraft zu setzen”

Weiterlesen …