Drogen bei der Polizei

polizei-kokst2Wenn Polizisten Drogen in die Finger bekommen….

Das die Polizei gerne Drogen mitnimmt wenn sie welche findet, ist gemeinhin bekannt. Ob und wie viele von denn Herrschaften selbst Drogen konsumieren ist da schon weniger publik.

warondrugs

Nun könnte man natürlich vermuten das zumindest Drogenfahnder regelmäßig auf Drogen getestet werden, aber das ist allein schon rechtlich ohne Anfangsverdacht schwierig und wird daher kaum gemacht.

Es gibt sicherlich auch viele die auf Legal Highs zurückgreifen, aber da würde mich wirklich interessieren wie es nun mit der neuesten Rechtssprechung aussieht! Also würde der Dienstherr eines Polizisten, also der Deutsche Staat, ihn mit Legal Highs erwischen, dürfte der Polizist vermutlich nicht entlassen werden. Ich wüsste zumindest nicht mit welcher rechtlichen Grundlage. Anders wäre es eventuell wenn man dem Beamten gleichzeitig den Missbrauch nachweisen kann und irgendeinen berauschenden Stoff im Blut findet. Für so einen Fall gibt es sicherlich eine Handhabe. Das Thema Legal Highs bleibt auf jeden Fall spannend und die folgende Reportage ist es auch. Viel Spaß beim ansehen! VG Ultrakon

Hier noch der Link zu einem Artikel der etwas näher auf den großen Kokain Fall eingeht: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Minister-zur-Koks-Affaere-Manchmal-muss-man-auch-intern-aufraeumen-id30972552.html

4 Gedanken zu „Drogen bei der Polizei“

  1. PS : Die Rechtsbeugung der Justiz in Nordhorn und Umgebung ist diesbezüglich allgemein bekannt. Wenn du von NL zurück kommst und kurz dem Coffieshop Hallo gesagt hast machst du dich strafbar weil du THC im Blut hast. Illegale Einfuhr von Betäubungsmitteln. Lacht nicht – das ist schon öfters vorgekommen. Unnötig zu erwähnen das, wenn du deine Rechte nicht kennst, du das ganze Schikaneprogramm der Bullerei erlebst. Jaaa, da lassen sie sich nicht lumpen……

  2. Ich habe eine lustige Begebenheit mit der Trachtengruppe erlebt. Als ich vor Jahren in NL gearbeitet habe musste ich täglich über die Grenze. Ich wurde sehr oft gezielt angehalten und genötigt. “DICH kriegen wir noch” war die Devise. Unverschämt solche Aussagen. Also gönnte ich mir einen Spass. Alles im Auto mit `nem Stück Hasch sachte abgerieben und nix wie rüber. Es kam wie es kommen musste – Kontrolle. Der Köter hat sich regelrecht überschlagen weil er nicht wusste wo er zuerst schnüffeln sollte. Gut 2 Stunden hab ich DIE suchen lassen ( mit einem satten Grinsen im Gesicht ) und mir das Gebrülle und Angeschreie gefallen lassen. Die sind fast ausgeflippt vor lauter Jagdfieber. Als der 3te Hund verbraucht und kein Ende in Sicht war habe ich die Katze aus dem Sack gelassen und die erregten Gemüter aufgeklärt. Holla die Waldfee – DIE fanden`s gar nicht lustig. Strafanzeige wegen vorsetzlichen Verhöhnens von Beamten etc. etc.! Ich hab`s dem Anwalt gegeben ( hat sich sowas von Schlapp gelacht ) und das Verfahren musste eingestellt werden.

  3. Dann zieh dir mal rein was die Drecksschweine (den einzigen Menschen denen ich zu einem Großteil Menschenwürde abspreche, diese erkennt man recht schnell) weltweit so anrichten.

  4. ….jajaja Acab und so weiter, aber man muss den meisten Polizisten (außerhalb Bayerns und Baden-Württemberg) doch zu gute halten das se sich in der Regel net für kleine Kiffer interessieren….

Schreibe einen Kommentar