Medizinische Nutzung von synthetischen Cannabinoiden

Medizinische Nutzung von synthetischen

 

Cannabinoiden

Auch wenn synthetische Cannabinoide in der Öffentlichkeit einen relativ schlechten Ruf haben, darf man nicht vergessen das diese Stoffe entwickelt wurden um zu erforschen ob ein medizinischer Nutzen gegeben ist.

Ein Forschungsbericht der im ‘Journal of Leukocyte Biology’ veröffentlicht wurde zeigt, dass Verbindungen die die Cannabinoid-Typ 2 (CB2)-Rezeptoren stimulieren in den weißen Blutkörperchen, speziell Makrophagen, anscheinend HIV-1-Infektionen schwächen.

 

Der CB2-Rezeptor ist die molekulare Verbindung, durch welche die pharmazeutischen Eigenschaften von Cannabis manifestiert werden. Eine auf diese Weise abnehmende HIV-1-Infektion könnte aktuelle Anti-Virus-Therapien effizienter machen und bietet einen gewissen Schutz gegen bestimmte HIV-1 Komplikationen. Eine illegalisierung könnte die Forschung an solchen Stoffen massiv behindern und erschweren.

 

Hier der Komplette Bericht dazu (leider derzeit nur auf Englisch vorhanden):

Here is some good news on Synthetic Cannabis compounds from an actual scientist with some interesting news on some cannabinoids.

A new use for compounds related in composition to the active ingredient in marijuana may be on the horizon …

… a new research report published in the Journal of Leukocyte Biology shows that compounds that stimulate the cannabinoid type 2 (CB2) receptor in white blood cells, specifically macrophages, appear to weaken HIV-1 infection.

The CB2 receptor is the molecular link through which the pharmaceutical properties of cannabis are manifested. Diminishing HIV-1 infection in this manner might make current anti-viral therapies more effective and provide some protection against certain HIV-1 complications.

“The synthetic compounds we used in our study may show promise in helping the body fight HIV-1 infection,’” said Yuri Persidsky, M.D., Ph.D., a researcher involved in the work from the Department of Pathology and Laboratory Medicine at Temple University School of Medicine in Philadelphia, PA. “As compounds like these are improved further and made widely available, we will continue to explore their potential to fight other viral diseases that are notoriously difficult to treat.”

To make this discovery, scientists used a cell culture model to infect human macrophages with HIV-1 and added synthetic compounds similar to the active ingredient in marijuana to activate the CB2 receptor. At different times during the infection, samples from the culture were taken to see if the replication of the HIV virus was decreased. The researchers observed diminished HIV growth and a possible protective effect from some HIV-1 complications.“HIV/AIDS has posed one of the most significant health challenges in modern medicine,” said John Wherry, Ph.D., Deputy Editor of the Journal of Leukocyte Biology. “Recent high profile vaccine failures mean that all options need to be on the table to prevent or treat this devastating infection. Research on the role of cannabinoid type 2 receptors and viral infection may one day allow targeting these receptors to be part of combination therapies that use exploit multiple weaknesses of the virus simultaneously.”

 

Quelle: scienceblog.com/62697/synthetic-pot-compound-may-help-aids-treatment/#sgfOCIQmMYC4AKjS.99

10 Gedanken zu „Medizinische Nutzung von synthetischen Cannabinoiden“

  1. Zitat same again :

    @ wurststulle:

    Mach mal so weiter wie bisher. Hab mir jetzt mal einige Posts von dir durchgelesen und kann Fishs Kritikpunkte nicht bis kaum nachvollziehen. Und das sage ich als aussenstehender der seit langer Zeit mal wieder etwas auf dieser Seite gelesen hat

    Das Stimmt, der Wurststulle ist echt ne Bereicherung für den Block! Hat was im Kopf, gute Argumente und was er schreibt hat Hand und Fuss!
    Gibt ganz sicher viele Menschen die froh wären wenn man mal echte negative und seriöse Argumente gegen die RM s vorbringen könnte.
    Also jeder neutrale Mensch der das von dem Fish liest merkt doch auf anhieb das hier nur negativ hetze ohne Hand und Fuss ist. Keine Ahnung was er hat oder unter welcher Krankheit er zu leiden hat, aber so ein heftiger Realitätsverlust wie von dem hab ich noch net gelesen.

    Wünsche dem Block hier noch alles gute und dem Stulle hier weiter so gute Arbeit, macht das echt Top!!!

    Ich wechsle jetzt wieder zu Ori und hab den hals voll von RM und endlich sind meine Jungs mit best Ori wieder am Start. Euch noch ne schöne Zeit!

  2. @ wurststulle:

    Mach mal so weiter wie bisher. Hab mir jetzt mal einige Posts von dir durchgelesen und kann Fishs Kritikpunkte nicht bis kaum nachvollziehen. Und das sage ich als aussenstehender der seit langer Zeit mal wieder etwas auf dieser Seite gelesen hat

  3. Denkst du wirklich das deine grundlos abfällige Art deiner eigenen Sache zuträglich ist? Was möchtest du damit bezwecken? Ich habe meine Seele nicht verkauft, ich schreibe gerne für diesen Blog, und im Gegensatz zu dir begegne ich jedem Menschen mit Respekt und höre auch seine Meinung. Warum willst du nicht mal eine RM auf Schadstoffe untersuchen lassen??? Hast du Angst sie könnte weniger Schadstoffe enthalten als eine Zigarette? Dann wäre deine Glaubwürdigkeit allerdings sowas von gestorben….aber da du nicht willst, laß doch die Leute hier in Ruhe und poste weiter auf deinem Blog…danke

  4. hey hanswurst, warum machst du nicht nen thread auf der ueber NWs berichtet?
    kriegst du bestimmt vom chef genehmigt, und wenn ich nen entzugs bericht schicke veroeffentlichst du ihn hanswurst?

    was verdient denn sonne kleine wurst wie du fuer son teilzeitjob? in anderen worten wie billig hast du deine seele verkauft wuerstchen?

  5. Zitat der Gutachter :

    Wow interessanter Artikel!
    man sieht : RMs sind suppaaaaa!!! Kann sogar Krebs und AIDS heilen, weiter so mit der Propaganda!
    Goebbels wuerde stolz auf euch sein!

    wie es aussieht kannste nicht lesen!!!
    der artikel beinhaltet künstliche cannabinoide und keine kräutermischungen die mit lösungsmitteln versetzt wurden und der öffentlichkeit zugänglich gemacht worden sind.

  6. Was genau kritisierst du? Das es möglicherweise neben Mißbrauch eine medizinische Nutzung gibt? Ich bin für Meinungs- und Informationsfreiheit! Du bist offenbar für Hetze, Beschimpfungen und Einschüchterung. Frag dich selber was besser zum Dritten Reich paßt…..

  7. Wow interessanter Artikel!
    man sieht : RMs sind suppaaaaa!!! Kann sogar Krebs und AIDS heilen, weiter so mit der Propaganda!
    Goebbels wuerde stolz auf euch sein!

Schreibe einen Kommentar