Manga Extreme – Erfahrungsbericht von Vaporizer

Heute komme ich zum Manga extreme, welches ja laut Namensgebung, viel vermuten lässt :] Der Bericht bezieht sich auf gestern Abend und Beschränkt sich auf einen Zeitraum von 17-21 Uhr. Ich kann euch auch hier schon mal vorab sagen, dass ich wiedermal etwas anderes bekommen hab, als ich erwartet hatte, als die Vase gezündet war :]

Verpackung-Inhalt:  Auch hier gilt wieder, alte verpackung neuer Inhalt. Übliche Aufdrucke auf der Rückseite und der Ninja mit Armee vorn drauf gedruckt. Auch hier riecht die mischung etwas fruchtiger/süßlicher, um nicht zu sagen angenehm. Die Konsistenz ist die gleiche wie auch bei den 3 Mischungen davor, und wie das Sichtfenster verrät, erscheint Manga Xxl auch in der selben Konsistenz. Denke mehr gibt es auch nicht zu sagen, bis auf.. Auch hier keine Essential Minerals zu sehen. Alles Paletti :]

Ritual: Die erste Zündug gab ich mir um 17:15, erst wirke es auch wieder etwas stärker, klang aber rasch in ein Mittelstarkes Kopf/High, ich würd sogar sagen 50/50, und bleibt sehr lang in dieser Phase, anfangs meinte ich sogar leichte Optiks bzw Visuelle veränderungen in wahrnehmung der farben wahr genommen zu haben. Dies blieb bei den darauf folgenden Ritualen aus, oder ich hab einfach nicht mehr drauf geachtet, weil es als ‚normal‘ erschien ^^ Ich habe jede gute Stunde einen etwas kleineren Head verräuchert  und man kann echt sagen das die Mischung ihren pegel permanent aufrecht in einer Stärke hielt. Nicht zu schwach und nicht zu stark, gestern genau richtig für den Feierabend gewesen. Sonst wüsste ich auch nicht was es nun noch mehr dazu zu sagen gebe, ausser das es auch wieder ein Funktionierendes Produkt geworden ist, welches sich sehr gut anzuwenden lässt und sogar was fürs Auge parat hällt. Aber pauschalisieren kann man auch hier nichts :]

Das Urteil: Manga Extreme ist lang nicht so extreme wie ich dachte. Ehrlich gesagt bin ich froh das es nicht ganz so stark war, aber wiederum frag ich mich warum extreme ? Manga Hot war definitiv Drückender. Und in Kombo mit extreme , als Nachspeise ne echte KO klatsche ^^ wenn ich so ans schlafen gehen von gestern Abend denke ^^ So dann wird ich nun mal an den Test von Manga Xxl gehen, mal sehen wofür das Xxl steht 😀 Also extreme is mM nach überflüssig, da Green Cat und Manga Hot als spezifische Mischungen die Lücken füllen, welche MEXTR versucht zu schließen.

Grüße euer Vap

5 Gedanken zu „Manga Extreme – Erfahrungsbericht von Vaporizer“

  1. aber bei manga extreme hab ich gemerkt das es relativ schnell zu optiks wie das gute alte “blinken” führt was ich bei produkten von nx zb nie hatte.. na klar ist das irgendwo schlecht und ungesund aber wenn man lernt manga optimal zu dosieren dann ist das echt eins der besten düfte die man erreichen kann… (meiner meinung nach jedenfals…)

    ps: die meiner meinung nach beste RM die ich je geraucht habe war maya… ich hoffe die machen bald wieder ne neuauflage und ich hoffe das die kein totaler reinfall wie das neue wasted oder blaze zb wird…

  2. Also hätte ich gewusst dat mir dat Manga so gut gefällt,hätte ichs mir schon eher bestellt.Zum Thema NW&Toleranz kann ich nur sagen,wenn ihr von Früh bis Abends euch RM reinzieht,müsst euch über NW odar sonstiges echt net wundern.Dies gilt für RM ALLER Producer!…

  3. Die meisten Leute raffen es echt nicht das man Maya und Jural produkte meiden sollte

    aber es wird euer problem sein habs selber schon am eigenem leib erfahren

    Ich seit besser dran mit anderen Produkten wie NX,CM,Aura bei denen sind die nws sehr wenig im gegensatz zu maya und jural

  4. Habs heut angetested und muß sagen es is sehr gut.Konsi is zwar etwas grober,kann man aber wunderbar mit den Fingern zerreiben.Aroma geht auch ok.Werd aufjedenfall noch dat Manga Hot und Manga XXL antesten.PeaCe 😉

Schreibe einen Kommentar