Jahresbericht 2012 der EU-Drogenbehörde (EU-Drogenbericht 2012)

Vor kurzem wurde der EU-Drogenbericht 2012 der “EMCDDA” veröffentlicht (PDF: Drogenbericht 2012). Demnach gibt es in Europa immer weniger Heroinnutzer und Herointote; Gründe dafür seien das “Aussterben des Nachwuchses”, die “energische Polizeiarbeit” sowie die Ausweitung der legalen Heroin-Ersatzstoff-Therapien.
Stattdessen würde Fentanyl aus Schmerzpflastern ausgekocht, und unter anderem bereitet sich “Crystal Meth” (im Internet berüchtigt für die “Vorher-Nachher”-Bilder) sich auch in Europa immer weiter aus. Platz fand in dem Bereich auch das Thema “Legal Highs”, für das die Behörde allein anhand der Anzahl der ihr Internet-Shops eine deutliche Steigerung ermittelt (170 im Januar 2010 gegenüber 693 im noch nicht abgelaufenen Jahr 2012).

Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/eu-drogenbericht-synthetische-drogen-loesen-heroin-ab-a-867413.html

Schreibe einen Kommentar