Erfahrunsbericht – Lava Red 3g (2017 Version / “No-NpSG”)

Hallo Liebe Räucherbande 🙂

Heute haben wir mal einen besonderen Test im Gepäck, nämlich den zur Neuauflage des Klassikers Lava Red!

An dieser Stelle vielen Dank an funladen.com für das bereitgestellte Sample!

Räucherfreunde die schon länger dabei sind werden sicherlich noch beste Erinnerungen an das Original haben, für alle anderen sei gesagt, das Lava Red eine der bekanntesten und erfolgreichsten RMs im Deutschen Raum war. Der Hersteller hatte sich vorher schon einen Namen mit Produkten wie B52 und Star of Fire gemacht. Als dann Lava Red erschien wurde es umgehend zu einer der am meisten verkauften RMs in Deutschland.

Nun müssen wir allerdings erwähnen, dass der damalige Hersteller sich schon vor einer ganzen Weile aus der Branche zurückgezogen hat. Das hier getestete Produkt ist also von einem uns bis dato unbekannten Produzenten Namens “The New Factory”. Es handelt sich so gesehen also um ein komplett neues Produkt, welches lediglich einen bekannten Namen trägt.

Die 2017 Version kommt im Gegensatz zum Original in einem wiederverschließbaren Zipper, auf welchem man auch prompt den “No-NPSG” Hinweis entdeckt. Der Geruch wird vom Hersteller als Tropical angegeben, das können wir so leider nicht bestätigen. Es erinnert entfernt an das Original Lava Red, von Tropic ist es aber für unser Empfinden weit entfernt^^ Dies liegt sicherlich auch an den als Träger verwendeten Marshmallow Leaves(Eibisch), welche einen typisch krautigen Geruch aufweisen und so manches Aroma gerne mal überdecken.

Die Konsistenz ist also wie bei Marshmallow Leaves üblich sehr fluffig und ergiebig. Stängel sind so gut wie nicht vorhanden, bzw. so fein dass sie sich nicht störend bemerkbar machen. So, nun genug Infos zu Original und Neuauflage, also auf zum Test.

Getestet wurde vom Syrer und Cartman. Der Syrer hat momentan eine mittelmäßige Toleranz, sprich er raucht regelmäßig, aber eher schwache Sorten. Cartman hat eine deutlich höhere Toleranz, auch wenn er (zum Glück) weit von seinen “Besten Zeiten” entfernt ist 😀

Wie immer wurden selbstgewickelte Räucherstäbchen für den Test verwendet. An diesem Abend traf der Syrer etwas früher als Cartman ein und wollte nicht mit dem Testen warten, also wickelte er sich ein erstes Stäbchen. Sehr kurz nach dem entzünden schaute er mich an und sagte: “Das ist ganz schön heftig.. Der bleibt jetzt erst mal im Aschenbecher liegen.” Wenig später traf auch Cartman ein. Der Syrer warnte Ihn also das er langsam machen soll, aber Ihr kennt ja Cartman^^

Der wickelte sich also sein Stäbchen und lies es, ganz dem Feierabend frönend, munter vor sich her räuchern. Bis etwa zur Hälfte.. Dann wurde es lustig und auch etwas abstrakt^^ Während zuerst ein Sativa ähnliches Gekicher und Herumalbern anstand, hatte das Ganze nach ca. 15 Minuten fast schon einen Dissoziativen Charakter.. Cartman reagierte nur noch verzögert und lallend auf Fragen, fand dies aber selbst auch extremst lustig und fühlte sich nicht unwohl dabei. Die Motorik war deutlich eingeschränkt, was wiederum sehr unterhaltsam für den Syrer und AnotherOne war, da Cartman diesmal auf dem kleinen Hocker saß 😀 Ein Außenstehender hätte wohl eher vermutet das er Pilze oder DXM genommen hat^^

Kurze Zeit später wechselten der Syrer und Cartman die Plätze, und als Cartman erst mal im Sessel saß, dauerte es nicht mehr lange bis man Ihn schnarchen hörte. Unser Syrer war unterdessen noch immer mit seinem Stäbchen beschäftigt, und empfand die Mischung zwar als für Ihn persönlich zu stark, aber bei moderatem Verglühen nicht unangenehm.

Der Syrer machte sich dann irgendwann auf den Heimweg, und ich ließ Cartman bei mir im Sessel schlafen, an Autofahren wäre so definitiv nicht mehr zu denken gewesen. Als er dann irgendwann wach wurde hatte er einen leichten Filmriss.. Er kann sich an das Entzünden des Stäbchens erinnern, aber nicht daran was passierte bis er einschlief^^ Glück für Ihn das wir an diesem Abend gnädig waren und seine Situation nicht wie üblich genutzt haben, um Ihn entsprechend zu dekorieren 🙂

FAZIT:

Das Neue Lava Red schlägt sich sehr gut beim Versuch in die großen Fußstapfen des Klassikers zu schlüpfen! Natürlich kann man die beiden Düfte nicht vergleichen bzw. finden sich wenig Gemeinsamkeiten im direkten Vergleich, aber es handelt sich hier um eins der stärksten Produkte, die wir seit dem NpSG getestet haben. Die Mischung ist sehr ergiebig, und bietet einen langanhaltenden und schwer intensiven Duft. Da kommt bisher nur Mind Trip mit, aber die beiden Düfte lassen sich auch nur schwer vergleichen, da bei Mind Trip diese “Dissoziative Komponente” bzw. der Filmriss den Cartman hatte nicht auftritt. Alles in allem sind sich die beiden aber darüber einig das auch hier 9,5 Punkte verdient sind.

ACHTUNG: Diese Mischung ist EXTREMST potent und UNTER KEINEN UMSTÄNDEN für Anfänger oder Leute mit einer geringen Toleranz geeignet!!! Auch erfahrene Räucherfreunde sollten hier mit Bedacht zu Werke gehen, und kleinste Mengen für den ersten Versuch verwenden! Ob der Dissoziative Effekt bei anderen Usern auch auftritt können wir nicht sagen, aber wir empfehlen diese Mischung vorsichtshalber nicht alleine zu Testen.

Viele Grüße und bis demnächst 😉

Eure TrialsCrew

18 Gedanken zu „Erfahrunsbericht – Lava Red 3g (2017 Version / “No-NpSG”)“

  1. Da bin ich wie immer sehr gespannt. In den nächsten Stunden trifft Mary Joy ein auch darauf bin ich gespannt 🙂

  2. Tja…am Samstag 19:00 geraucht…das letze gramm…Heute Donnerstag immer noch psychose….ab in die klappse oder ?!

  3. Super..geil…Wirkungseintrit.. Leicht verzögert. 2min …aber dann kommt eS . verzögert . Halb halb..brutal (charge).hatt alles sativa und indicava….aber mach 2 tagen..(3gramm)nur runterkommen wollen…Nichts fürs wochenende..

  4. Habe letzte Woche 2 Packungen bestellt, da die Mischung hier als so stark angepriesen wurde. Leider war dies nicht der Fall, hat mich nur schläfrig gemacht…
    2017 noch nichts gefunden was mich vom Hocker reisst und ich habe jetzt gut 10 Sorten durch, jemand ne Empfehlung für mich? Danke.

  5. Ho zusammen.habs heute bestellt…beim funladen…hoffe der charge hatt sich nicht geändert…ist oft so.eine woche geil,andere woche so (sehe bonzai winter)

  6. @ ????: Das ist schade.. Inwiefern kannst Du sie nicht nachvollziehen. Gemeinsam räuchern dürfte sich schwierig gestalten, es sei denn dir es ist Dir die Anreise wert 😀 Wissen ja nicht wie weit wir voneinader entfernt wohnen^^

    Bei der Warnung bzgl legal-dreams und herbal-blends waren wir doch einer Meinung was die Stärke und das nachlassen der Qualität angeht, daher wunderen wir uns warum Du unsere Bewertungen NIE nachvollziehen kannst 😉

  7. Ich würde gerne mal einen verräuchern mit euch .Kann eure Bewertungen absolut nie Nachvollziehen .lg

  8. Hi Leute,
    also ich hatte das Lava direkt getestet als es raus gekommen ist.

    Ich würde der Mischung auf jedenfall 9-10 Punkten geben!
    Ist wirklich nichts für Anfänger!
    Nur ganz wenig reicht schon für einen sehr guten Effekt!

    Auch sehr gut hat mir das neue Monkees Go Bananas 3g gefallen! Der würde ich sogar 10/10 Sternen geben!

  9. Wir hatten bisher nur das Lava Red 2017, über die anderen können wir nichts sagen. Ausser über das Scooby Snax, das ist auch ziemlich ordentlich und bekommt noch nen Bericht

    Budfactory war übrigens Original aus UK und nicht lange auf dem Markt, die Deutschen waren Trittbrettfahrer..

  10. Die ganzen Mischen dieses Herstellers sind schwächer als die Neuauflagen von Psyclone, Mary Joy usw. Shisha Bomb und wie sie alle heissen haben eine Schwache Wirkung.

  11. schön das funladen.com was spendet, hab jahrelang dort bestellt und wurde wirklich nie enttäuscht…vielleicht sollte mal es direkt verlinken (ja ich weiß, besitzer vom blog hat vielleicht was dagegen blablabla 😉 )
    anyway, danke fürs testen und weiter so

  12. Danke für den Test!

    Mal eine andere Frage:

    Wann testet ihr denn mal das neue Kush 7h oder Devil Damnation? 🙂

Schreibe einen Kommentar