Testbericht Rockstar 3G

Testbericht Rockstar 3G

Willkommen zu Asalluchis Räucherkammer,

 

Heute testen wir für euch Rockstar 3G , in der neuen Auflage, welche seit einem knappen Monat ua. bei einem sehr bekannten niederländischen Shop zu haben ist.

Preis:

Je nach Anbieter zwischen 20€- 27€

 

Konsistenz und Geruch:

Konsistenz  sehr Fein, ohne Stängel. Geruch stark chemisch, Geruch ähnelt einer Mischung aus Aceton und Flieder.

 

Geräuchert wurden 0,4 g auf einem mittelgroßen Shisha Kopf, mit zwei Freunden. Nach den ersten Minuten trat schon eine gelassene Stimmung ein welche sich noch wesentlich zu steigern versuchte. Das Setting stimmte, ebenso die Musik, welche sich durch das „spezial“ auf der Shisha nochmals reiner und intensiver anhörte. Nachdem die halbe Shisha verräuchert war, schwand die Fähigkeit sich zu unterhalten, Nachdenklichkeit und eine leicht komatöse Stimmung traten ein.

Die Miträucherer genossen ihren Flug in andere Welten und die ersten Sonnenstrahlen auf der Terrasse welche uns nun teilweise wie ein Exoplanet vorkam, den wir allem Anschein nach bisher nur noch nicht wahrgenommen hatten.

Die Wirkung hielt weitere 2 Std. an bis sie langsam abflaute, wobei dies nicht zu Ruckartig passierte und allen noch die Möglichkeit zu abschließenden Gedankengängen gelassen hatte und die Fähigkeit zu koordinierten Bewegung zurückgab.

 

Fazit:

Sehr starke Räuchermischung welche nicht unterschätzt werden darf, Vergleichbar mit der doppelten Stärke des schwarzen Nexus. Zurzeit unser klarer Favorit, Preis Leistungs-Verhältnis stimmt auf alle Fälle. Einziges Manko ganz klar der Geruch nach Aceton, welcher einen unangenehmen Gedanken zurück lässt.

 

11 Gedanken zu „Testbericht Rockstar 3G“

  1. Zitat same again :

    Das war auch nur ein kleiner allgemein Post von mir bzgl Aceton da dieses Thema hier in letzter Zeit verstärkt diskutiert wird.

    Habe lediglich vermutet das RM Produzenten aus Gründen der Gewinnspanne oder der fehlenden Bezugsmöglichkeit kein pharmazeutisches Aceton benutzen.. Sollte meine Vermutung falsch sein freut mich das natürlich für alle die räuchern^^

    sorry, ich wollte dich nicht angreifen! ich finde es gut, dass du auch darauf hinweist. ich glaube aber nicht, dass es sich positiv auf die gewinnspanne auswirkt, seine kunden zu vergiften 😉

  2. Das war auch nur ein kleiner allgemein Post von mir bzgl Aceton da dieses Thema hier in letzter Zeit verstärkt diskutiert wird.

    Habe lediglich vermutet das RM Produzenten aus Gründen der Gewinnspanne oder der fehlenden Bezugsmöglichkeit kein pharmazeutisches Aceton benutzen.. Sollte meine Vermutung falsch sein freut mich das natürlich für alle die räuchern^^

  3. http://www.gifte.de/Chemikalien/aceton.htm

    Symptome: Der Stoff kann oral, über eine INHALATION oder über die Haut (Kontaktgift!!) aufgenommen werden und reizt die Atemwege und die Augen. Bereits bei einer Temperatur von 20°C kommt es sehr schnell zu einer toxischen Kontamination der Luft. Eine Wirkung auf die Augen ist an einer Rötung, Schmerzen, verschwommenen Blick und Schädigungen an der Hornhaut zu erkennen. Die Haut wird durch den Stoff ausgetrocknet. Ein wiederholter oder länger ausdauernder Kontakt kann eine Dermatitis auslösen. Nach einer ORALEN oder INHALATIVEN Aufnahme kommt es zu Übelkeit, Erbrechen, Husten, Schwindel, Halsschmerzen, Kopfschmerzen, Verwirrung, Schläfrigkeit und Bewusstseinsstörungen bis zur Bewusstlosigkeit. Bereits bei einer kurzen Einwirkung sind Schädigungen an der Leber, den Nieren und den Magen-Darm-Trakt möglich. Bei einem wiederholten oder länger andauernden Kontakt können schädigende Wirkungen auf das Blut und das Knochenmark festgestellt werden. Der Genuss von alkoholischen Getränken potenziert die toxische Wirkung.

    ich verräuchere rm seit über einem jahr. wenn diese wie vermutet, dermaßen mit nicht reinem aceton durchsetzt sind, warum habe ich noch NIE die oben beschriebenen symptome erlebt? Wie es der zufall so will, war vor 3 wochen mein jährlicher check-up beim arzt inkl. blutabnahme. es gab keinerlei beanstandungen.

    und wer´s ganz genau wissen will: ich scheisse wie ein tibetisches hochlandrind^^

  4. Und für diejenigen die sich RM selbst machen oder interessierte mitlesende Produzenten… Oder die nicht glauben möchten das es Reinheitsunterschiede bei Aceton gibt:

    EINMAL DAS NORMALE(TECHNICAL GRADE):
    https://www.fischar.de/technische-chemikalien/aceton-5-l/a-91/

    EINMAL DAS PHARMAZEUTISCHE:
    https://www.fischar.de/pharmazeutische-br-grundstoffe/aceton-ph-eur/aceton-ph-eur-5-l/a-144/

    Allein durch den deutlichen Preisunterschied sollte jeder Interessierte den Unterschied zwischen den beiden Arten Aceton erkennen.

    So, das is alles von mir. Ich bin wieder raus 😀

  5. Das größte Risiko besteht durch die Verwendung von “Technical Grade” Aceton, welches für den technischen Gebrauch gedacht ist und meistens recycletes Aceton aus der Metallverarbeitenden Industrie ist.(Aceton welches bei bestimmten Betriebsprozessen überschüssig ist, “aufgefangen” und “gereinigt” wird.) Das ist die Sorte Aceton welche man oft im Baumarkt findet da die beschränkte Reinheit bzw das Vorhandensein von Rückständen auf die technische Verwendung keinen Einfluss nimmt. Dieses Aceton wird wohl auch in den meisten Fällen für RMs genutzt. Kann mir kaum vorstellen das große Produzenten an die entsprechenden Mengen Apotheken Aceton(welches 100%iges Propanon ohne Rückstände ist) rankommen… da liegt der Hase im Pfeffer, nicht bei dem Verwenden von Aceton an sich.

  6. Aceton verflüchtigt sich genau genommen schon bei temperaturen um die 0° C . Kommt auch auf den umgebungsdruck an, aber spätestens so bei 5° C verdampft das restlos, sei denn es sind 0,1% Gällstoffe drin. Die könnten theoretisch drin sein, aber wenn dann in kleinen spuren. Und Gällstoffe sind nebenbei nicht giftig.

  7. apettit drauf? Aber Analyse willst du keine in Auftrag geben um zu sehen ob überhaupt Lösungsmittel drin sind??? Ist dir klar WIE flüchtig Lösungsmittel sind?

  8. Loesungsmittel sind ‘n geiler toern! Und es ist sehr gesund Loesungsmittel zu konsumieren, denn sie bieten -wie der name schon sagt- Loesungen an!!!
    Deswegen werden sie in RMs genutzt um euch zu loesen dass ihr loeser werdet!

    Also dreht und raucht weiter, ist geil das zeug!

    Und diese Miri hat ‘ne psychose! Kein wunder sie raucht keine RMS mehr!

    Wer mit RMs aufhoert ist bloed und kriegt Krebs!

    RMs sind DIE Loesung! Loesungsmittel inklusive!
    Ihr koennt die Loesungsmittel dann auch fuer andere Probleme verwenden, denn sie bieten eine Loesung fuer viele Probleme! Denn wenn ihr den Loeffel abgibt, habt ihr KEINE Probleme mehr! Loesungsmittel eben!

  9. Zitat neard :

    Bei Rockstar ist und war des nie Acetongeruch. Eher der geruch als ob ein Lösungsmittel die Verpackung auflöst.

    haha lecker schmecker…sehr gesund…mmmhhh fein fein…immer schön in die lunge rein…da freuen sich die krebszellen 😉

  10. Bei Rockstar ist und war des nie Acetongeruch. Eher der geruch als ob ein Lösungsmittel die Verpackung auflöst.

Schreibe einen Kommentar