legal-highs.info wünscht ein frohes neues Jahr

Legal-highs.info wünscht euch allen ein frohes neues Jahr, Glück und Gesundheit!

Möge die Community wachsen und gedeien! Wir freuen uns schon auf neue Erfahrungsberichte und angeregte Diskussionen über Legal Highs, Räuchermischungen, Badesalze und alles andere was den Blog betrifft. Wir möchten uns an dieser Stelle auch bei euch bedanken, denn ohne euch wäre der Blog nichts!

LG

legal-highs.info

7 Gedanken zu „legal-highs.info wünscht ein frohes neues Jahr“

  1. @ LILA
    Also ich denke das die Todesrate trotzdem im vergleich zu Tabak und Alkohol sehr gering ist!
    Zum einen ist es schon sehr Bekannt das man viele Substanzen und Drogen nicht mit Mao Hemmern im
    Mischkonsum zu sich nehmen sollte und desweiteren werden Mao Hemmer sehr selten verabreicht, da müssen schon die heutigen modernen Anti Depri Medis versagen und das ist doch recht selten!!! Da muss man nicht versuchen hier Angst zu verbreiten, die die Mao Hemmer schlucken wissen darüber Bescheid!!
    Ansonst was Cannabis angeht bin ich für die totale Freigabe, nicht nur für Kranke!!!!
    Bis dahin…grüsse
    und LEGALIZE IT !!!!

  2. Sorry Lila, aber das sind alles nur Halbwahrheiten, und ich verstehe ehrlich gesagt nicht wieso du einen Räuchermischungsblog für deine Cannabiskampagne mißbrauchst.
    Erstens sind “echte” Rastas auch nur scheiss Faschisten,und desweiteren hat die MAO Hemuung nix aber auch gar nix mit RC´s erstmal zu tun. Und wer so bescheuert sein sollte MAO Hemmer mit RC´s zu kombinieren ist eh reif für die Anstalt.
    Und wieviele Leute verrecken denn deiner Meinung nach an psychoaktiven Substanzen…..das ist doch alles Hanebüchener Unsinn.
    Ich finde dein Bestreben gut andere Menschen im Umgang mit z.B. psychoaktiven Substanzen eine Art Ratgeber zu sein, aber besser wäre es wenn man auch danach gefragt würde;-), und dann sollte man auch wirklich Plan haben um nicht Gefahr zu laufen, gefährliche Halbwahrheiten rauszuhauen.
    Nimms mir nicht übel Lila aber das eine hat hier gar nix mit dem anderen zu tun, von daher wirklich fehl am Platz.

  3. Ich ergänze noch kurz die Stichwörter und dazu ein paar Links:

    MAO-Hemmung: http://flexikon.doccheck.com/de/Monoaminoxidase-Hemmer

    und, hier:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Monoaminooxidase-Hemmer

    weiter unten im Text, der Hinweis auf die Diätrichtlinien!

    Normalerweise ist die Todesursache dann ein Herzinfarkt (oder ein Hirnschlag oder beides)…

    Deshalb verrecken so viele an den “Research Chemicals” und an anderen psychoaktiven Substanzen…

    …schön Diät halten, dabei aber auch nicht in den Unterzucker gehen.

    Die Hände und Füße sollten warm bleiben.

  4. Kleiner Tipp:

    Haltet bei Einnahme von egal-welchen psychoaktiven Substanzen dringend eine Diät.

    Von den echten Rastas lernen wir: Verzicht auf Konsum von Tierischem, am besten auch Verzicht auf fettigen Käse oder auf andere stark fetthaltigen Produkte.

    Alkohol nur in Geringstmengen, am besten gar nicht.

    Wer dabei Diät hält, verringert das Risiko schwerer Erkrankungen.

    Das hat etwas damit zu tun, dass der Fettstoffwechsel und der Adrenalinabbau, außerdem die Serotonin-Verarbeitung in Phasen des “Rausches” nach der Einnahme solcher Substanzen stark beeinträchtigt sind.

    Deshalb sterben Leute dabei gern an Herzinfarktren!

    Achso, und tretet doch auch dem “IACM” bzw. der “www.cannabis-med.org” bei.

    Dort wird gerade dafür gesorgt, dass Kranke schonmal eine Anbaugenehmigung bekommen können, für Cannabis!

    Lohnt sich also, das zu unterstützen, auch für Zeiten, in denen man von der Psychochemie erkrankt ist und sich das alles nicht mehr leisten kann…!

  5. ich wünsche allen einen guten rutsch ins neue jahr 2013. mögen glück & gesundheit euch stets auf allen wegen begleiten.

Schreibe einen Kommentar