Dosierung von Räuchermischungen

News Kommentieren

collage811Wie werden Räuchermischungen richtig dosiert?

Aufgrund der ständigen Gesetzesänderungen ändern die Hersteller von Räuchermischungen die Zusammensetzung kontinuierlich. Für den Verbraucher entsteht so das erhöhte Risiko sich unerwünschten Nebenwirkungen oder einer Überdosierung auszusetzen.

Dieser Beitrag soll helfen dieses Risiko zu minimieren und ist das Produkt aus den Erfahrungen zahlreicher User.

Gebrauch-Missbrauch:

Bei einem ordnungsgemäßen Gebrauch von Räuchermischungen kann es kaum zu heftigen Effekten kommen, aber in diesem Artikel wollen wir ohne Umwege den Missbrauch von Kräutermischungen ansprechen und was passieren kann wenn man verantwortungslos mit solchen Produkten umgeht.

Die Stärke von Räuchermischungen ist von außen kaum zu erkennen. Manchmal deutet der Name oder das Bild auf der Packung auf die Intensität des Produktes hin, oder der Onlineshop gibt einen Hinweis. Meist sind schwache Mischungen billig und starke teuer, aber auch das kann man nicht immer behaupten. Es empfiehlt sich also bei jeder Mischung ungeachtet des Preises oder der Hinweise, mit größter Vorsicht vorzugehen! Wenn man Räuchermischungen inhalieren will, dann sollte man sich im klaren sein das eine Fehleinschätzung der Menge sehr unangenehme Effekte nach sich ziehen kann. Es ist entscheidend das man sich langsam an eine psychoaktive Wirkung herantastet. Bei starken Räuchermischungen können selbst 0,1g auf 1g Tabak schon viel zu viel sein! Eine winzige Menge sollte das erste mal verwendet werden. Dabei sollte nach der ersten Inhalation ausreichend lange gewartet werden (ca. 10-15min). Manche Kräutermischungen entfalten ihre Wirkung erst nach etwa 10min.

Sowohl die verwendeten Inhaltsstoffe als auch deren Menge kann von Packung zu Packung abweichen. Daher sollte bei jeder neuen Mischung ein herantasten an die Wirkung erfolgen.

Risiken:

Sollte es zu einer Überdosierung kommen, kann es zu Herzrasen, Kopfschmerzen, Orientierungslosigkeit und in Extremfällen auch zu Krämpfen und wahnhaften Verhalten kommen (Zu sehen in zahlreichen Youtube Videos. Nach Krasser Überdosierung zappeln dort diverse Leute für 5-10min nur noch auf dem Boden herum und reden wirres Zeug).

Gerade zurzeit sind Räuchermischungen auf dem Markt die sehr stark psychoaktiv wirken! Bei labilen Menschen oder Menschen mit psychischen Vorschäden können solche Mischungen verheerende Folgen haben! Finger weg!

Auch bei gesunden Menschen können Mischungen mit sehr stark psychoaktiver Wirkung vorübergehend für Verwirrung sorgen. User beschreiben das ihr Gedächtnis kurzfristig gelitten hätte und sie sich teilweise nicht mehr erinnern konnten was sie am Vortag gemacht haben (Das bezieht sich natürlich auf User die solche Produkte täglich in großer Menge missbraucht haben).

Fazit:

Bisher gibt es kein künstliches Cannabinoid dem eine toxische Wirkung nachgewiesen wurde, was uns annehmen läßt das jeder dieser Stoffe bei richtiger Dosierung missbräuchlich verwendet werden kann ohne sich gleich in Lebensgefahr zu begeben. Vor unerwünschten Nebenwirkungen nach dem Missbrauch von Räuchermischungen kann sich jedoch nur schützen wer sich bei jeder Packung aufs neue Schritt für Schritt an die Menge herantastet, die für ihn die gewünschten Effekte hervorruft.

In Kürze werden wieder Erfahrungsberichte unserem Blog veröffentlicht, was helfen könnte einen Eindruck von der Intensität der einzelnen Produkte zu bekommen.

Autor: LH-Team

www.smokeworld.biz

Kommentare zu “Dosierung von Räuchermischungen”

  1. ego schreibt:

    vor kurzen ist ein freund an einer rm verstorben ;( angeborener herzbfehler von den er nichts wusste… die rm hat den rest gemacht ….und dann taste dich mal heran ich rate ab davon nehmts euch zu herzen

Schreiben Sie einen Kommentar

Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de Blog Top Liste - by TopBlogs.de Bloggeramt.de www.beliebtestewebseite.de Lifestyle Blogs
Räuchermischungen Blog PageRank Verifizierung www.legal-highs.info